14.10.2023

 

Münchner Projektmanagement Tage 2024

Das nun seit einigen Jahren bestehende PM Event „Münchner Projektmanagement Tage 2024“ früher auch unter dem Namen (agiles) PM- Trendforum bekannt geworden ist eine exklusive Veranstaltung für Projekt- und IT-Entscheider, Führungskräfte sowie Projekt- und SAP-Verantwortliche und -interessierte.

Unser Event im interessanten Format liefert Ihnen einen aktuellen Einblick in die zukünftige Welt der Projekte, Lösungen und Tools. Unsere Events bieten zudem eine hervorragende Möglichkeit für das Networking und neue Kontakte kennenzulernen.

Wenn Sie gerne teilnehmen und sich anmelden möchten, können Sie das ab jetzt tun.

Hier gehts direkt zur Anmeldung (Click)!

oder senden Sie uns kurz Ihre Anmeldung über das Kontaktformular auf www.3pworx.com bzw. eine kurze Email an contact@3pworx.com .

Eine direkte Anmeldung ist auch direkt über die 3Pworx – Eventseite auf LinkedIn oder die Meetup-Gruppe zu den Münchner PM-Tagen 2024 möglich.

 

Die Münchner Projektmanagement Tage 2024 – Tag 2 findet am Mittwoch, den 20. November 2024 statt

Ort: MOVIMENTO München: Neuhauser Str. 15, 80331 München – Hotels und Parkplätze sind zahlreich in der umliegenden Umgebung vorhanden, Die Anfahrt finden Sie auch über folgenden Link (Movimento München – Veranstaltungsforum für Kultur und Business (movimento-muenchen.de)

Raum: Grosser Eventsaal und Foyer (Sehr gute Klimaanlage, WCs, usw. ist dort vorhanden)

Eintritt: Kostenfrei

Medienpartner: it-daily.netMünchner Projektmanagement Tage 2024 (it-daily.net)

Hochschulpartner: Hochschule München – Internationales Projektmanagement

Homepage & Mediendesign: FunkyPants3D

IHK: IHK – Akademie – Projektmanagement

Wir werden unser Event an den beiden Tagen jeweils u.a. mit folgenden weiteren Partnerfirmen realisieren: testifi, primaned, visbo, projectwizards, scheuring, cplace, KAYENTA, XPM Soft, edison365, pm-smart, MovimentoKLUSA, PLANTA, pqforce, TPG – the project group, Mindmanager, Contec-X, LeBihan, sharesuite, adensio, Parm AG, blueant

 

Agenda für den 20. November 2024:

Hinweis: Zwischen den Vorträgen wird es ausreichend kurze Pausen geben

  • Empfang und Einlass ab ca. 17:30 Uhr –

18:00 Uhr – Offizielle Begrüßung, Einleitung, Infos zum Ablauf

18:15 Uhr – Vortrag 1: Risikomanagement bei Großprojekten mit dem Digitalen Projektrisiko-Zwilling

“, Speaker Herr Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr. techn. Philip Sander & Andreas Hock – Managing Partner 3Pworx GmbH

Ein wirkungsvolles Kosten- und Risikomanagement ist entscheidend für den Erfolg von Großprojekten. Signifikante Kosten- und Terminüberschreitungen bei Großprojekten zeigen, dass dem Risikomanagement oft nicht der Stellenwert zugeschrieben wird, den es eigentlich haben sollte.

Kosten und Termine gegenüber den festgelegten Zielen messen und steuern zu können, ist es erforderlich, Risiken transparent zu bewerten und angemessen zu berücksichtigen.

Das integrierte Kosten- und Terminmodell ist ein wesentlicher Bestandteil eines Digitalen Zwillings (DT). DT ist mittlerweile auch ein Begriff bei Großprojekten, da der technologische Fortschritt in der Modellierung und Simulation die Anwendung ermöglicht. Der Einsatz eines solchen DT des Projekts für Kosten und Termine ermöglicht zielgerichtete Analysemöglichkeiten.

Gerade in der Planung und Steuerung z.B. von Bauprojekten wird als wichtigstes Tools ORACLE-Primavera P6 genutzt. Spezielle Risikomanagement-Software kann mit dem Tool verbunden werden.

19:00 Uhr – Vortrag 2: Meilensteinplanung und agiles Projektvorgehen in Einklang bringen, Speaker Frank Preiss – BMW Group & Mark Bregenzer (Certified LeSS Trainer)

Eine der größten Herausforderungen bei der Umsetzung agiler Projekte ist der Umgang mit den Schnittstellen zwischen dem agilen Projekt und möglichen umliegenden Abteilungen, die nach traditionellen Vorgehensweisen arbeiten oder der Kunde/Stakeholder ein Gewerk, zum Festpreis zu einem festen Termin fordert.

In diesem Fall müssen Projektleiter oder Product Owner schon zu Projektbeginn Zusagen über Liefertermine gegenüber diesen Partnern machen. Eine Möglichkeit das zu erreichen besteht darin, den Aufwand für alle Arbeitspakete im Projekt Backlog zu bestimmen und die Geschwindigkeit der Teams zu messen. Auf diese Weise kann man vorhersagen, wann ein Arbeitspaket (z.B. ein Release) zur Verfügung stehen wird.

Dies ist jedoch hochgradig spekulativ und macht jeden agilen Ansatz zunichte, da dies eine Analyse- und Designphase vor den Entwicklungsprozess setzt. Dies führt automatisch zu einen sequentiellen Lebenszyklus, zu einem Wasserfallprozess. Adé agiles Projekt.

Mark Bregenzer experimentiert seit etwa zehn Jahren mit Backlog Visualisierungen und einem Vorhersage-Algorithmus um dieses Problem zu lösen. Sein Ansatz schafft Transparenz über den aktuellen fachlichen Fortschritt und den zu erwartenden zukünftigen Fortschritt. Damit kann man eine Aussage, ob Meilensteine realistisch erreicht werden, machen. All dies ohne das komplette Backlog im Detail kennen oder schätzen zu müssen.

Seit 2021 setzt Frank Preiß diesen Ansatz erfolgreich in vielen Projekten einer groß-skalierten agilen Produktentwicklung bei BMW ein.

In diesem Vortrag werden Frank Preiß und Mark Bregenzer den statistischen Ansatz zur Backlog Visualisierung erklären und Beispiele aus dem BMW-Kontext vorstellen. Welche Vorteile und Schwierigkeiten der Einsatz dieser Backlog Visualisierung mit sich bringt und wie dieser Ansatz helfen kann, auf zugesagte Meilensteine zu berichten, während die innere Agilität und inkrementelle Funktionsentwicklung beibehalten wird.

20:00 Uhr – Vortrag 3: Künstliche Intelligenz (AI) für besseres Projektgeschäft , Speaker Herr Oliver Lehmann– Trainer seit 1995. Startup SPREYE.AI als CPO (Chief Project Officer)

Die Geschwindigkeit, mit der künstliche Intelligenz (Artificial Intelligence – AI) unser Geschäfts- und Arbeitsleben verändert, ist atemberaubend.

Während vieles dabei reine Spielerei ist, gibt es auch eine Reihe von Anwendungen, die praktischen Nutzen haben. Diese Anwendungen können uns Arbeiten abnehmen, die wir ungern machen und unsere Professionalität steigern. Sie kommen aber auch mit erheblichen Risiken. Es liegt an den Anwendern – Einzelpersonen und Organisationen – zu lernen, das Beste aus ihnen zu machen und gleichzeitig sich selbst und Stakeholder vor den Gefahren zu schützen.

Oliver F. Lehmanns Vortrag wird sich auf Anwendungen konzentrieren, die mit Projektgeschäft befasst sind. Er wird Anwendungen besprechen, die Projektkunden helfen, die Liefertreue und Agilität der Lieferanten zu überwachen und verbessern, und Lieferanten darin unterstützen, das Projekt als Profitcenter durchzuführen.

Oliver F. Lehmann ist seit 1995 Trainer und hat dabei einen Schwerpunkt auf Projektgeschäft an der Schnittstelle zwischen Projektkunden und -lieferanten. Er ist im Frühjahr 2024 vom amerikanischen Startup SPREYE.AI als CPO (Chief Project Officer) berufen worden.

21:00 Uhr: Q&A und Networking

Ca. 22:00 Uhr – Ende der Münchner PM Tage 2024

Gerne können Sie die Einladung, wenn Sie möchten, auch an Kolleginnen oder Kollegen sowie Interessierte des Projekt-Trendforums / Münchner PM Tage 2024 weiterleiten oder weiterempfehlen.

Wir freuen uns über Ihre rechtzeitige Anmeldung und das persönliche Treffen/Wiedersehen am  19. März 2024 in München.

Hier gehts direkt nochmal zur Anmeldung!

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr 3Pworx-Team

3Pworx GmbH, Beratungsgesellschaft für Prozess- und Projektmanagement

Schönstr. 70 • D-81543 München • Germany

Details
Date:

Juni 2

Time:

01:00 am